Mein Tomaten-Experiment Teil 4

Heute wollte ich Euch endlich mal zeigen, was aus meinen selbstgezogenen Tomatenpflanzen
geworden ist.

Ich bin ganz stolz und glücklich, dass ich wirklich tolle und geschmackvolle Tomaten ernten
kann.

Nachdem die Tomatenpflanzen eine gewisse Größe hatten und die ersten gelben Blüten sich
zeigten, war es höchste Zeit, sie umzutopfen und ein Gewächshaus zu kaufen.
Das Gewächshaus hat sich nicht als so ideal erwiesen und uns schon so manche Nerven
gekostet. Aber dazu gleich mehr.

In jeden Topf habe ich noch 4 Eßl. Hirschhornspäne zur Düngung der Pflanzen gegeben.
Das ist ein natürlicher Dünger und auch in jedem Gartencenter zu finden.
Dort haben wir auch das Gewächshaus gekauft. Leider ist es nicht das stabilste Teil und wir
mussten alle Stangen nochmals mit Klebeband verbinden und auch die Hülle, die uns mehrmals
bei dem kleinsten Windstoss davon wehte, mit Kabelbindern an den Standen befestigen.
Nun, es hat bis jetzt seinen Dienst getan aber für das nächste Jahr muss ich mir einen
andere Lösung überlegen.

Insgesamt 7 Pflanzen haben dort ihr neues „Zuhause“ gefunden.
Und es hat sooo lange gedauert (bedingt durch das schlechte Frühlingswetter) , bis sich die
ersten grünen Tomaten zeigten. Aber das Warten hat sich gelohnt. Die erste reife Tomate
schmeckte unvergleichlich süß und aromatisch.
Jetzt kann keine gekaufte Tomate mehr mithalten und mir graut schon ein wenig vor der Zeit,
wenn ich letzte Tomate geerntet habe.

Jetzt noch reifen einige Tomaten heran aber ich weiß nicht, ob sie wirklich noch im Freien
so richtig rot werden. Wahrscheinlich müssen einige drinnen im Haus nachreifen, wenn es
jetzt zunehmend kühl wird.

Jedenfalls fand ich mein „Experiment“ sehr spannend und für mich hat es sich rundum gelohnt.
Es war wirklich toll,  die Entwicklung von einem kleinen Samenkorn bis hin zur Pflanze, die
Früchte trägt, mit zu verfolgen. Und das „Ergebnis“ dann auch noch mit vollen Zügen genießen
zu dürfen.

Somit ist das heute auch mein letzter Bericht von meinem Experiment.

Jetzt würde mich zum Abschluss natürlich noch interessieren, ob Euch mein Experiment dazu
angeregt hat, das ziehen von Tomatenpflanzen selber einmal auszuprobieren.
Vielleicht habt Ihr es ja auch schon gemacht und dann würde es mich sehr freuen, wenn Ihr
mir von Euren Erfahrungen berichtet.

Alles Liebe
Nicole

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Nicole,
    das ist ja ein superperfekter Blog! Lauter gute Tipps und professionelle Bildaufnahmen! Herzlichen Glückwunsch. Wenn Du noch mehr Tipps für Tomaten- oder Paprikaanbau gebrauchen kannst, ich habe hier ein ebook geschrieben mit sehr ausführlicher Anleitung: http://amzn.to/1Kuj8KO

Schreibe einen Kommentar