Hähnchen mit doppelt Paprika {Jamie Oliver 7 Mal anders}

Hähnchen mit doppelt Paprika | Jamie Oliver | 7 Mal anders | querbeetnatuerlichkochen.de

Werbung ohne Auftrag

Paprika ist so ein Gemüse, das ich total gerne esse.
Sei es roh oder gekocht, zum Frühstück auf mein Brot (Spitzpaprika ist da mein Favorit)
oder gebraten in einer Gemüsepfanne.
Und wie habe ich als Kind mit Hackfleisch und Reis gefüllte Paprika geliebt.

Notiz an mich: dass muss ich ganz bald mal wieder kochen!

In Jamie Olivers neuem Buch „7 Mal anders„, das ich Euch ja bereits hier vorgestellt habe,
gibt es ein ganzes Kapitel mir Paprika-Rezepten.
Und daraus habe ich das Rezept “ Hähnchen mit doppelt Paprika“ gekocht und wurde nicht
enttäuscht. Die Paprikasauce hat mich an Ajvar erinnert und die Paprika Salsa war das
i-Tüpfelchen.

Hähnchen mit doppelt Paprika | Jamie Oliver | 7 Mal anders | querbeetnatuerlichkochen.de Hähnchen mit doppelt Paprika | Jamie Oliver | 7 Mal anders | querbeetnatuerlichkochen.de

Eigentlich ein Sommergericht aber auch jetzt im Herbst ein richtiger Genuss. Zumal ich
immer noch regionale Paprika auf dem Markt kaufen kann.

Also höchste Zeit, wenn Euch das Rezept gefällt, probiert es doch demnächst mal aus.
Ich bin sehr auf Eurer Feedback gespannt!

Übrigens habe ich die Hähnchenbrust und auch die Sauce gesalzen und gepfeffert, das hat
Jamie wohl nicht. Aber uns hat es so besser geschmeckt!

Hähnchen mit doppelt Paprika | Jamie Oliver | 7 Mal anders | querbeetnatuerlichkochen.de

Ihr braucht folgende Zutaten (für 4 Personen):

3 rote Paprika
1 rote Zwiebel
6 Knoblauchzehen
1/2 Bund Basilikum (15 g)
1 Dose Eiertomaten (400 g)
2 Dosen Kichererbsen (à 400 g)
4 Hähnchenbrustfilets ohne Haut (à 150 g)
Olivenöl
Rotweinessig
dickflüssiger Balsamico-Essig
Salz, Pfeffer

Und so bereitet Ihr das Gericht zu:

Die Paprikaschoten fein in kleine Würfel hacken, die Hälfte mit 1 EL Olivenöl in eine große
Pfanne geben, bei mittlerer Hitze anschwitzen.
Auch die Zwiebel fein würfeln und 3/4 davon in die Pfanne geben, genauso wie
Knoblauchzehen in feine Scheiben geschnitten. Alles 10 Minuten weich garen.

Restliche Paprika und Zwiebel mit 1/2 EL Rotweinessig und 1/2 EL Olivenöl in eine kleine
Schüssel geben. Das Basilikum in feine Streifen schneiden und den größten Teil darunter
mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Nun wird die Paprikamischung aus der Pfanne zusammen mit 1 EL Rotweinessig und den
Tomaten in einem Mixer püriert, bis die Sauce schön seidenglatt ist.
Anschließend kommt sie zurück in die Pfanne und die abgetropften Kichererbsen kommen
dazu. Alles 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

In der Zwischenzeit wird die Hähnchenbrust gebraten. Diese wird rautenförmig mit einem
scharfen Messer eingeritzt, gewürzt mit Salz und Pfeffer und mit den restlichen
4 Knoblauchzehen mit 1 EL Olivenöl in einer zweiten Pfanne 8 Minuten gebraten (bei
mittlerer Hitze, nach der Hälfte der Zeit wenden). Evtl. dauert es länger, wenn die
Hähnchenbrust etwas dicker ist.

Jetzt kann man endlich anrichten und genießen!
Die Soße mit den Kichererbsen auf die Teller geben.
Darauf kommt jeweils eine aufgeschnittene Hähnchenbrust, auf die ein Teil der Salsa
kommt.
Nun nur noch die restlichen Basilikumblätter und die Knoblauchzehen darauf geben und ein
wenig Balsamico darüber sprenkeln.

Ich wünsche Euch „Bon appétit!“

Eure Nicole

Schreibe einen Kommentar