Zucchini-Ricotta-Tarte * Ein Rezept von Nigel Slater

von Querbeet

Zucchini-Ricotta-Tarte 1

 

Gestern habe ich Euch hier das neue Buch von Nigel Slater „Das Küchentagebuch“ vorgestellt.
Und wie versprochen, gibt es heute ein Rezept aus diesem Buch.

Zucchini Ricotta Tarte 2

Es trägt den Untertitel „Ein leichtes Mittagessen“.
Nun, es ist zwar leicht umzusetzen aber ein Blick auf die Zutaten-Liste verrät, dass es sich hier keineswegs um eine leichte Kost handelt!
Ricotta-Zucchini-Tarte 4

Zutaten (für 6 Personen):

400 g Zucchini
2 Esslöffel Olivenöl
375 g Blätterteig (Fertigprodukt)
400 g Ricotta
1 große Zehe Knoblauch
15 g Basilikumblätter
2 gehäufte Esslöffel Mehl
2 Eier, leicht aufgeschlagen
150 g Crème double
75 g Parmesan, fein gerieben

Ihr benötigt eine rechteckige Backform, Größe 20 x 30 cm.

Den Backofen auf 200°C aufheizen.

Die Zucchini in Scheiben schneiden, das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zucchini hineingeben und bei mittlerer Hitze weich dünsten. Sie sollen durchscheinend aber noch fest sein.

Das Backblech im Ofen anwärmen, dann wird der Teig knuspriger. Aus dem Ofen nehmen und eine Stück Backpapier darauf legen (bei manchen Teigen ist er schon dabei). Blätterteig ausrollen und die Backform damit auslegen.
Ricotta in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch schälen, zerdrücken und mit dem zerzupften Basilikum, Mehl, Eiern, Crème double und 3/4 des Parmesans unter den Ricotta mischen.
Ricottamischung auf dem Teig verteilen, anschließend die Zucchini darauflegen. Restlichen Parmesan darüberstreuen.

Ca. 30 Minuten backen, der Teig soll goldbraun und aufgegangen sein.

Zucchini-Ricotta-Tarte 5

Ich wünsche Euch „Bon appétit“

Nicole

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

Garten Fräulein 22. Dezember 2014 - 17:59

Das sieht ja lecker aus! In meiner Biokiste waren oft Zucchiniund ich wusste nicht so wirklich gute Rezepte. Daher werde ich das beim nächsten Mal einfach mit deinem Rezept ausprobieren :-)

Antworten
Querbeet 23. Dezember 2014 - 1:54

Das solltest du unbedingt!
Auf dem Blog findest du noch andere Rezepte, z.B. „Gefüllte Zucchini“ :-)

Liebe Grüße
Nicole

Antworten
Saskia 3. Januar 2015 - 19:01

Leckeres Rezept, klingt sehr gut. Das Buch muss ich mir auch mal anschauen.
LG Saskia

Antworten
Evy 17. Januar 2015 - 12:17

Alles geht, wenn es überbacken ist!

Antworten

Lass einen Kommentar da

* Mit Benutzung der Kommentarfunktion stimmst du zu, dass deine Daten durch unsere Website gespeichert und verarbeitet werden