Rhabarber mit Joghurt

von Querbeet

Am Samstag gab es auf dem Markt den ersten Bio-Rhabarber.
Da bekam ich gleich große Lust, mit einem meiner Lieblingsrezepte die Rhabarber-Saison zu eröffnen:

Es ist mal wieder ein Jamie Oliver Rezept und ich habe es wie (fast) immer ein wenig abgewandelt.

An Zutaten benötigt Ihr:

Rhabarberkompott
1 kg Rhabarber
150 g Zucker (evtl. mehr)
1 Päckchen Vanillzucker
Saft von einer mittelgroßen Bio-Orange
Joghurt
500 g Joghurt
abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange (einen kleinen Rest für die Deko übrig lassen)
1 Päckchen Vanillzucker
Zubereitung:
Die Schale der Orange abreiben und den Saft auspressen.
Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden und in eine Topf geben.
Zucker, Vanillzucker und Orangensaft dazugeben.
Einmal aufkochen lassen und dann ein paar Minuten auf kleinerer Flamme köcheln lassen.
Dabei gut aufpassen, dass der Rhabarber nicht ganz zerkocht.
Den Johgurt mit der Orangenschale und dem Vanillzucker mischen.
Wenn das Kompott abgekühlt ist, in Dessergläser erst Joghurt, dann Kompott schichten, usw.
Die oberste Schicht sollte das Kompott bilden, darauf einen Kleks Joghurt geben und zur Deko ein paar abgeriebene Orangenschalen geben.
Für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, bevor Ihr es servieren möchtet.

Ich wünsche Euch „Bon appétit!“

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

Mirko 7. Mai 2013 - 23:16

Echt lecker !!!

Antworten
Querbeet 11. Mai 2013 - 14:31

Danke! :-))

Antworten
lifeisfullofgoodies 8. Mai 2013 - 0:15

„Yummyyy“ kann ich da nur sagen! Rhabarberkompott ist einfach was mega leckeres…
Liebe Grüße
☆ Mara

Antworten
Querbeet 11. Mai 2013 - 14:30

Das stimmt :-)
Demnächst möchte ich einen Rhabarberkuchen backen.
Mit Streusel, mmmhh… lecker.
Liebe Grüße
Nicole

Antworten
Kathrin Holas 18. Mai 2013 - 22:10

Hallöchen Nicole!

Sieht himmlisch aus – Rhabarber ist wirklich gaaanz lecker!
Habe jetzt meinen Göttergatten erfolgreich bequatscht – hurra, jetzt gibt’s auch in unserem Garten ein Rhabarberpflänzchen! Freue mich schon
auf unsere 1. Ernte – was glaubst du – vielleicht schon nächstes Jahr?

Liebe Grüße!
Kathrin

Antworten
Querbeet 19. Mai 2013 - 14:56

Hallo Kathrin!
Ich beneide dich, Rhabarber hätte ich auch gerne!
Aber da wir die Parzelle immer nur für eine Saison haben, geht das leider nicht. Hoffentlich habe ich irgendwann mal meinen eigenen Garten und dann wird auf jeden Fall Rhabarber angepflanzt.
Ich habe mal nachgelesen, dass es wohl mindestens 2 Jahre dauert, bis man ernten kann.
Also musst du dich wohl noch etwas gedulden :-(

Liebe Grüße
Nicole

Antworten

Lass einen Kommentar da

* Mit Benutzung der Kommentarfunktion stimmst du zu, dass deine Daten durch unsere Website gespeichert und verarbeitet werden