Hähnchen-Kokos-Curry mit Basmati-Reis

Am Wochenende hat mich das Hähnchen-Kokos-Curry aus der neuen „Lecker“ angelacht und heute habe ich es direkt- in meiner Version – ausprobiert.

Schon beim durchlesen des Rezeptes hatte ich eine ungefähre Vorstellung vom Geschmack des Gerichtes, der aber bei weitem übertroffen wurde.

Die Soße war sehr cremig und hat durch die Zugabe von Kurkuma (stand nicht im Rezept) sehr intensiv nach Curry geschmeckt. Außerdem bekam es dadurch eine tolle Farbe.

Es ist nicht besonders zeitaufwendig, also ein ideales Wochentag-Rezept!

Für das Curry benötigt Ihr folgende Zutaten für 2 Personen:

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
12 Cherrytomaten
250 g Hähnchenbrustfilet
2 EL Öl
1,5 Eßl. Curry
1 gestr. TL Kurkuma
400 ml ungesüßte Kokosmilch
200 g TK Blattspinat
Salz, Pfeffer
1 Kaffeebecher Basmati-Reis

Zubereitung:

Den Spinat auftauen lassen und das Wasser ausdrücken.
Hähnchen waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.
Zwiebel und Knoblauch schälen und in Würfel schneiden.
Tomaten waschen, vierteln.

Basmati-Reis in einen großen Kaffeebecher schütten,  in einen Topf geben, mit Salz würzen und mit Wasser (2 volle Kaffeebecher) zum kochen bringen. Danach ca. 15 Minuten auf kleinster Flamme zugedeckt kochen.

Öl in der Pfanne erhitzen, Fleisch darin anbraten. Zwiebel und Knoblauch dazugeben und kurz mitanbraten.
Curry, Kurkuma und Mehl darüber streuen, kurz anschwitzen.
Kokosmilch und 200 ml Wasser dazu gießen und anschließend aufkochen. Die Tomaten-Viertel dazugeben, 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Spinat in das Curry geben und ca. 5 Minuten mitkochen.
Evtl. noch etwas Wasser nachgießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich wünsche Euch „Bon appétit“

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

    Schreibe einen Kommentar