Gebackener Rhabarber oder Frühling ist, was in deinem Kopf passiert

Trotz Dauer-Regen-Wetter habe ich heute mal ein weiteres Frühlingsrezept für Euch.

Frei nach den Wise Guys:

Jetzt ist Frühling!
Egal, ob man schwitzt oder friert:
Frühling ist, was in deinem Kopf passiert.
Es ist Frühling!
Ich hab das klar gemacht:
Frühling ist, wenn man trotzdem lacht.

Im Originaltext geht es zwar um den Sommer aber noch soll ja da Draußen Frühling sein.
Dieses Rezept wollte ich schon lange ausprobieren und nun habe ich es endlich in die Tat umgesetzt.
Es stammt aus dem Buch „River Cottage everyday“ von Hugh Fearnley-Whittingstall.
Vielleicht habt Ihr ja auch seine Bücher. Leider ist nur ein Buch bisher auf Deutsch erschienen:„Täglich vegetarisch-Die schönsten Rezepte aus dem River Cottage“.
Warum die anderen nicht übersetzt wurden, ist mir einfach ein Rätsel.
Mein Traum ist es, einmal das River Cottage zu besuchen, den wunderschönen (Nutz-)Garten live und in Farbe zu sehen und natürlich vor Ort an einem Kochkurs teilzunehmen.
Nähere Infos zum River Cottage findet Ihr hier: Klick!

Aber nun wieder zurück zum Rezept.
Der gebackene Rhabarber eignet sich als Beilage zu Eis (ich habe ihn warm dazu gegessen) oder mit Joghurt vermischt.
Als ich im Buch las, dass 4 Eßl. Honig zum Süßen genommen werden, hatte ich so meine Bedenken, dass es zu süß wird. Aber im Gegenteil, die Säure des Rhabarber kam noch angenehm durch und zusammen mit dem Vanille-Eis war es einfach perfekt!

Ihr benötigt an Zutaten:

1 kg Rhabarber, geschält und in 10 cm Stücke geschnitten
1 Bio-Orangen: die geriebene Schale und der Saft
4 Eßl. flüssiger Honig

Zubereitung:

Den Ofen auf 150°C vorheizen.
Die Rhabarberstücke in eine Auflaufform nebeneinander legen.
Die geriebene Orangenschale und den Orangensaft darüber geben.
Danach den Honig darüber träufeln und und alles gut vermischen.
Die Auflaufform locker mit Alufolie bedecken und den Rhabarber im Ofen für ca. 45 Minuten bis
1 Stunde backen.

 

Heiß oder kalt servieren.
Der Rhabarber kann zusammen mit dem Saft in einem Behälter oder verschließbarem Glas für ca.
1 Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Ich wünsche Euch „Bon appétit!“ und noch einen schönen Tag mit Sonne im Herzen :-)

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Nicole!

    Gebackener Rhabarber mit Vanilleeis das klingt schon in meinen Ohren wie der reinste Gaumenschmaus. Leckerschmecker! Das muss ich nachmachen okay?

    Kann dir endlich mal aus Tirol sonnigste Sommergrüsse senden!

    Kathrin

    • Liebe Kathrin!
      Das musst du wirklich mal ausprobieren! :-)
      Leider ist die Saison für Rhabarber ja bald zu Ende :-(
      Vielen Dank für die sonnigen Grüße, ich sende dir auch welche zurück!

      Nicole

Schreibe einen Kommentar