„Einfach genießen“ von Nigel Slater * Buchrezension

Einfach genießen.Nigel Slater.1.querbeetnatuerlichkochenHeute habe ich mal wieder ein schönes Kochbuch, das ich Euch vorstellen darf.
Und das auch noch von einem meiner absoluten Lieblingsköche, dem unvergleichlichen Nigel Slater!

„Einfach genießen – Kochen Schritt für Schritt“ ist im eigentlichen Sinne kein neues Kochbuch.
Denn es wurde überarbeitet und vom DuMont Buchverlag neu herausgegeben.

Wie Ihr auf dem Foto sehen könnt, ist der Einband ganz einfach und schnörkellos gehalten.
Nigel Slater lächelt einem sehr sympathisch entgegen. :-)
Das Buch hat ein schönes Format, der Einband ist flexibel und es liegt ganz gut in der Hand.
Apropos in der Hand liegen, wirklich leicht ist dieses Kochbuch nicht!
Immerhin hat es 464 Seiten mit ca. 250 Abbildungen.

Das 1. Drittel von „Einfach genießen“ beinhaltet wirklich eine tolle Einführung zum Thema Kochen und alles was damit zusammenhängt.

Und Nigel Slater sagt schon zu Anfang, um was es eigentlich geht:

„Dabei heißt gut essen in Wahrheit nichts weiter als: gute Zutaten, einfach zubereitet.“

Da kann ich ihm nur mit freudigem Herzen zustimmen!

Er fordert den Leser auf, sich mit Fragen auseinander zu setzen wie: Für wen koche ich eigentlich? Was möchte ich servieren? Er gibt Tipps für einfache Mittag- und Abendessen und hat einen Überlebensführer für Köche.
Besonders das Kapitel „Vertrauen Sie Ihrem Geschmackssinn“ hat mich sehr angesprochen. Es geht darum, dass wir unsere Sinne wie riechen, sehen, hören, fühlen und natürlich schmecken beim Kochen einsetzen sollen.
In dem Zusammenhang folgen Hinweise, wie man Geschmack verstärken oder mildern kann.
Es folgt eine Betrachtung von Werkzeugen für die Küche, verschiedener Kochmethoden und Einkaufsmöglichkeiten.
In den nächsten Kapitel befasst sich Nigel Slater mit u. a. mit Gewürzen, Kräutern, Gemüse, Obst, Käse, Fisch, Geflügel, Schwein, Lamm und Rind.
Mit großem Interesse habe ich gelesen, was er so als Notration in seinem Vorratsschrank hat. Wir haben da wohl einen ähnlichen Geschmack. Über die Smarties musste ich allerdings sehr schmunzeln :-) Tja, das stimmt! Wer mag wohl keine Smarties!

Das folgende Kapitel – Essen nach den Jahreszeiten – fand ich einfach wunderbar.
Denn es geht darum, dass man möglichst saisonal einkaufen und kochen sollte. Dieses Konzept versuche ich auch in meiner Küche umzusetzen. Monat für Monat nimmt Nigel Slater den Leser mit auf eine kulinarische Reise durch das Jahr. Er beschreibt die köstlichsten Speisen so anschaulich, dass ich es vor meinem geistigen Auge klar und deutlich sehen konnte und der Appetit wuchs und wuchs!!!

Einfach genießen.Nigel Slater.2.querbeetnatuerlichkochen Einfach genießen.Nigel Slater.6.querbeetnatuerlichkochen

Dann endlich kommen die über 100 Basisrezepte, welche sich im hinteren Teil des Grundlagen-Kochbuch finden lassen.
Zu jedem dieser Rezepte gibt es wiederum zahlreiche Tipps, wie sie abgewandelt werden können, indem man z. B. Zutaten austauscht bzw. weitere hinzufügt.
Typisch Nigel Slater gibt es natürlich auch erst einmal eine Einführung des Rezeptes, wo erst einmal seine Meinung und Erfahrungen zu einzelnen Zutaten schreibt oder seine Herangehensweise an das Gericht beschreibt.
Anschließend folgen die Zutaten, durch fett gedruckte Buchstaben hervorgehoben.
Was dabei auffällt, sind die nicht so ganz genauen Mengenangaben, wie man sie eigentlich in einem Kochbuch erwartet. Dahinter steckt sein Ansatz, dass man auf sein Bauchgefühl hören soll beim Kochen, sich an Rezepte herantasten und vor allem sich nicht sklavisch an diese halten soll. Als Beispiel: 1 dicke Scheibe Butter kann etwa 50 g wiegen oder auch etwas weniger bzw. mehr. Dennoch kommt man auch als Kochanfänger ganz bestimmt damit gut zurecht.
Dann erklärt Nigel Slater in kurzen und knappen Sätzen, wie das Gericht gekocht wird.
Zusätzlich folgen unter der Überschrift „Was noch?“ welche Möglichkeiten der Zubereitung sich noch ergeben.
Passend zu jedem Rezept gibt es ein Foto, bei vielen sogar noch zusätzliche Fotos die einzelne Arbeitsschritte zeigen.

Einfach genießen.Nigel Slater.3.querbeetnatuerlichkochen Einfach genießen.Nigel Slater.4.querbeetnatuerlichkochen

Doch welche Rezepte finden sich denn nun in diesem Buch?
Grundrezepte, wie z. B. für Weißbrot, Tomatensoße, Pikante Soßen, Mayonnaise, Hühnerbrühe, Vanillecreme usw., die nicht den folgenden zugeordnet wurden.
Rezepte zu diesen Oberthemen folgen:
Suppe
Nudeln
Reis
Gemüse
Fisch
Fleisch
Obst
Gebäck
Cremes & Pudding
Kuchen

Am Ende des Kochbuchs steht das Register, nach Zutaten alphabetisch geordnet.

Einfach genießen.Nigel Slater.5.querbeetnatuerlichkochen

Was mich persönlich an einem Kochbuch auch sehr interessiert, sind die Fotografien.
Die Fotos in „Einfach genießen“ hat der Fotograf Jonathan Lovekin gemacht.
Sie gefallen mir gut, denn sie machen Appetit auf das Gericht und sind ohne großes Schnickschnack gestaltet.
Es sind keine Hochglanzbilder und haben einen leichten, soften Filter.

Was ist nun mein Fazit?
Ich kann Euch das Buch nur ans Herz legen. Es ist keine Kochbuch im eigentlichen Sinne, wie auch schon „Das Küchentagebuch„, das ich Euch bereits hier vorgestellt habe.
Es macht einfach großen Spaß, in dem Buch zu lesen, sich Anregungen zu holen und die Rezepte auszuprobieren.
Das Buch ist für Kochanfänger genauso geeignet wie für Fortgeschrittene.
Nur absolut blutige Anfänger könnten evtl. Schwierigkeiten bekommen, wenn es hier und da keine genauen Angaben gibt. Dennoch ist es zu schaffen, wenn man sich einfach herantraut und einfach mal ausprobiert.
Die Zutaten bekommt man in jedem Supermarkt, beim Metzger oder auf dem Wochenmarkt. Und es ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Von mir gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung!!!

Apropos Rezept, natürlich habe ich auch wie immer eines für Euch vorbereitet.
Ihr findet es in den nächsten Tagen auf dem Blog. So viel sei schon verraten, es ist recht deftig und war so köstlich, dass ich es neulich schon wieder gekocht habe :-)

Alles Liebe
Nicole

Nigel Slater  
Einfach genießen
Kochen Schritt für Schritt
ca. 464 Seiten, Hardcover
Mit ca. 250 Abbildungen
Originaltitel: Appetite
EUR 24,99 [D]
ISBN 978-3-8321-9496-3

Hinweis: Das Buch wurde mir unentgeltlich vom DuMont Buchverlag zur Verfügung gestellt. Die Rezension entspricht zu 100% meiner eigenen Meinung und sie wurde nicht vom Buchverlag beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar