Pflaumen Crumble á la Barbara

Vor kurzem habe ich ein Rezept auf Barbaras Blog „fintfint“ entdeckt, das ich unbedingt einmal ausprobieren wollte.
Also habe ich leckere Pflaumen auf dem Markt gekauft und die übrigen Zutaten waren sowieso zu Hause.
Ich habe allerdings eine große Auflaufform benutzt, was dem Geschmack nicht geschadet hat :-)
Einfach lecker war es.

Ich habe das Rezept für mich noch ein wenig angepasst.

Zutaten:

600g Zwetschgen
200 g Mehl
80 g Zucker
100 g Butter
1 Prise Salz
1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
Evtl. noch Zucker für die Zwetschgen
1 Paket Schlagsahne
Zimt

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 ºC vorheizen.

Die Zwetschgen waschen, längs halbieren und entsteinen. Die Zwetschgenhälften werden dann noch einmal längs halbiert.
Nun für die Streusel Mehl, Zucker, Salz in einer Schüssel verrühren. Dann die Butter lauwarm in einem Topf zerlassen, anschließend langsam zum Mehl gießen, dabei ständig mit den Knethaken des Rührgeätes rührend durch die Schüssel fahren. Die Streusel bilden sich dadurch.

Anschließend die Zwetschen in eine Auflaufform legen und evtl. noch etwas zuckern, falls sie noch zu sauer sind.
Die Streusel gleichmäßig darüber verteilen, und den Zwetschgen Crumble ca. 30 Minuten im Backofen backen, bis die Streusel schön knusprig geworden sind.

Abschließend den Crumble etwas abkühlen lassen und ihn lauwarm mit frisch geschlagener Sahne servieren.
Wer möchte kann noch Zimt über die Sahne streuen.

Hier findet Ihr das Original-Rezept vom Pflaumen Crumble: fintfint.

Viel Spaß beim Nach-Backen und Bon Appétit!

Vor dem Backen:

Nach dem Backen:

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar