Express Aioli

Wahrscheinlich werden viele von Euch dieses Wochenende noch mal dazu nutzen, um zu grillen.
Neben Fleisch oder Fisch kommt bei uns auch ganz viel Gemüse auf den Grill!

Zur Zeit natürlich in der Hauptsache Zucchini und Auberginen aus dem Garten, ist ja wohl klar :-)

Besonders lecker schmecken diese mit selbst gemachter Aioli.

Hier habe ich ein Rezept für Euch, das ratz-fatz gemacht und kinderleicht zubereitet ist.

 
 
Zubereitung:

Wichtig: 
Es müssen mindestens 200 ml Öl sein, ansonsten funktioniert das Rezept nicht!
Die Zutaten sollten möglichst die gleiche Temperatur haben.
Ich nehme meistens Rapsöl, Ihr könnt aber auch Sonnenblumenöl verwenden.
Olivenöl geht natürlich auch, der Geschmack ist dann aber intensiver. Hier bietet sich eher ein mildes Olivenöl an.

Alle Zutaten (bis auf die Knoblauchzehen) in einen hohen, schmalen Becher geben.

Dann einen Stabmixer hineinhalten, anschalten  und so lange auf dem Boden des Bechers in Position halten, bis die Zutaten anfangen fest, bzw. cremig zu werden.
Dann erst den Stabmixer langsam nach oben bewegen, bis sich die ganzen Zutaten zu einer Creme verbunden haben.

Dann die Knoblauchzehen pressen und in die Creme geben, verrühren.

Evtl. nochmals mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

Und nun wünsche ich Euch viel Spaß am Wochenende und

„Bon appétit!“

Alles Liebe
Nicole

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Liebe Kathrin!
      Gern geschehen! Die Aioli gibt es auf jeden Fall immer wenn wir grillen. Besser als jede gekaufte Grill-Sauce!

      Ich wünsche dir auch noch einen wunderschönen, hoffentlich sonnigen Tag!

      LG Nicole

Schreibe einen Kommentar