Spargelsalat mit Erdbeeren und Parmesan / Gewinnerin der Verlosung

Spargelsalat mit Erdbeeren und Parmesan 1.querbeetnatuerlichkochem

Letzte Woche habe ich Euch hier das Buch „Pause im Glas“ vorgestellt.
Und ein Rezept daraus bin ich Euch noch schuldig.
Ich weiß, die Spargelzeit ist längst vorbei aber das Rezept ist eine gute Inspiration für Salate mit anderen Zutaten und ich finde alleine das Dressing einfach wunderbar.
Es schmeckt mir so gut, dass ich es schon oft für die verschiedensten Salate verwendet habe.
Und die nächste Spargelsaison kommt bestimmt! ;-)

Spargelsalat mit Erdbeeren und Parmesan 2.querbeetnatuerlichkochem Spargelsalat mit Erdbeeren und Parmesan 3.querbeetnatuerlichkochem Spargelsalat mit Erdbeeren und Parmesan 4.querbeetnatuerlichkochem Spargelsalat mit Erdbeeren und Parmesan 5.querbeetnatuerlichkochem Spargelsalat mit Erdbeeren und Parmesan 6.querbeetnatuerlichkochem

Diese Zutaten benötigt Ihr für 1 Portion:

Dressing:
2 EL Zitronensaft
3 EL Olivenöl
1 TL Senf
1 EL Honig
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Salat:
1/2 Bund grüner Spargel
2 EL Olivenöl
Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone
Salz
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Handvoll Erdbeeren
1 Handvoll Babyspinat
20 g Parmesan

Nach Belieben noch ein paar geröstete Pistazienkerne oder Walnüsse dazu geben.

Zubereitung:

Ihr benötigt ein Schraubglas à 950 ml. Darin für das Dressing den Zitronensaft, Öl, Senf und Honig glatt rühren. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Dann den Spargel waschen, trocknen und die holzigen Endstücke abbrechen. Anschließend die Stangen in 3 – 4 cm lange Stücke schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen, den Spargel darin 10 bis 15 Minuten goldbraun braten. Den Zitronenabrieb darunter mengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Erdbeeren waschen, den Kelch heraus schneiden und halbieren oder vierteln (je nach Größe). Den Babyspinat gründlich waschen und wirklich gut trocken schleudern. Danach den Parmesan hobeln.

Anschließend wird alles wie folgt in das Glas gegeben:
Zuerst das Dressing, dann die Erdbeeren, gefolgt vom Babyspinat einschichten. Zu guter Letzt kommen die Parmesanhobel oben drauf. Das Glas nun gut verschließen, über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag genießen!!!

Ich wünsche Euch „Bon appétit!“

Nun kommen wir noch zur Gewinnerin der Verlosung!

Vorab möchte ich mich herzlich bei allen bedanken, die an der Verlosung teilgenommen haben :-)

Leider kann es nur einen Gewinner/in geben und die ist:

Pause im Glas Gewinner.querbeetnatuerlichkochen

Liebe Gudrun, sende mir bitte Deine Adresse per Email zu, damit ich Dir das Buch zuschicken kann.
Viel Spaß damit!

Alles Liebe
Nicole

Schreibe einen Kommentar