Ratatouille

Ratatouille, ein Sommergericht, das ich recht häufig koche.
Und das kam mir auch gleich in den Sinn, als es darum ging, mich für ein Rezept zu entscheiden.
Ein Rezept für das 3. Blogger-Treffen auf dem Biohof Bursch. Darüber habe ich hier schon berichtet.
Zu diesem Anlass habe ich ein Ratatouille vor Ort für die Kunden gekocht. Natürlich mit ganz frischem Biogemüse von Bursch. Es ist einfach toll, wenn man superfrische Zutaten in der Küche verwenden kann.

Ein Ratatouille Rezept habe ich Euch bereits letztes Jahr auf dem Blog vorgestellt. Es ist das Rezept aus dem gleichnamigen Disney-Film. Da es schon etwas aufwändiger in der Zubereitung ist, habe ich mich für die vorliegende Variante entschieden. Auch sie braucht Zeit, da die einzelnen Zutaten vorab separat in einer Pfanne angebraten werden und erst zum Schluss noch eine Weile in einem Topf zusammen garen. Und das lohnt sich, denn am Ende hat man kein „zermatschtes“ Gemüse, sondern kann die einzelnen Komponenten noch gut herausschmecken.

Zutaten für 4 bis 6 Personen:

2 Auberginen
2 Zucchini
4 Ochsenherztomaten oder Fleischtomaten
je 1 gelbe, rote und grüne Paprikaschote
2 große Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
1/2  Bund Thymian
1/2  Bund Rosmarin
4 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Zucker

Wer mag, reicht noch dazu:
Schafkäse
und / oder
Joghurtsauce (500 g Joghurt,1 EL Olivenöl,1 EL Zitronensaft, Salz, Basilikumblätter)

Zubereitung:

Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und anschließend in eiskaltes Wasser geben. Danach die Tomaten   häuten, die Kerne entfernen und in Stücke schneiden.
Die Zucchini längs vierteln, die Kerne herausschneiden und in kleine Würfel schneiden.
Nun die Auberginen in kleine Würfel schneiden und anschließend leicht salzen, damit das Wasser entzogen wird.
Zur Seite stellen.
Die Paprika entkernen und ebenfalls klein würfeln. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und zu den Paprikawürfeln in eine Schüssel geben.
Anschließend die Auberginen mit Küchenpapier trocken tupfen. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Auberginenwürfel ständig umwenden und knusprig anbraten. Leicht salzen und pfeffern. Anschließend aus der Pfanne nehmen und in einen großen Topf geben.
1 EL Olivenöl in die Pfanne gießen, die Zucchiniwürfel darin anbraten, würzen und zu den Auberginen in den Topf geben.
Wieder einen 1 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Paprika, Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, das Tomatenmark hinzugeben und kurz mitbraten. Anschließend die Tomatenstücke darauf geben und mit einer großen Prise Zucker würzen. Nun wird alles gut vermischt und kommt zu dem anderen Gemüse in den Topf.
Das Gemüse im Topf gut umrühren, dabei die Kräuter untermischen. 10 Minuten bei kleiner Hitze sanft köcheln lassen. Dann die Kräuter entfernen, evtl. noch nachwürzen.

Ich wünsche Euch „Bon appétit!“

Alles Liebe
Nicole

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar