Jamie Oliver Weihnachtskochbuch {Rezension} und mein Treffen mit Jamie

Kennt Ihr das?
Wenn Ihr schon ganz lange einen Herzenswunsch habt, der plötzlich in Erfüllung geht!

So passierte mir das Anfang November, als in meinem Postfach eine Einladung für ein Meet and Greet mit Jamie Oliver vom Dorling Kindersley Verlag und auch von Tefal Deutschland (deren Markenbotschafter er ist) fand. Jamie Oliver wollte sein neues Kochbuch, genau gesagt ein Weihnachtskochbuch, vorstellen.
Ein Treffen mit dem JAMIE OLIVER, der mein absoluter Lieblingskoch ist, von dem ich alle Bücher besitze und jede seiner Fernsehsendung anschaue. Ich konnte es erst gar nicht glauben und musste mich erst einmal selber kneifen :-).
Danach folgte absolute Freude und Aufregung (im positiven Sinne).

Ein paar Tage später war es dann soweit, ich machte mich auf den Weg nach München.
Im Hotel Sofitel München Bayerpost fand das Treffen statt. Die Küche des Hotels hatte ein tolles Buffet mit Fingerfood vorbereitet aber ich konnte vor Aufregung einfach nichts essen. Nach einiger Zeit kam Jamie dann zu uns.
Und was soll ich Euch sagen, er ist genau so sympathisch, lustig und offen wie ich ihn mir vorgestellt habe.
Nach einem kurzen Interview zum Thema Weihnachten – was es ihm bedeutet, wie er es mit seiner Familie feiert -, nahm er sich die Zeit, alle Bloggern persönlich zu begrüßen und sich mit uns zu unterhalten.
Anschließend hat er uns allen eine Widmung in sein neues Weihnachtskochbuch geschrieben und geduldig mit allen Fotos gemacht. Es schien ihm persönlich sehr viel Spaß zu machen.

Was soll ich sagen, ich war total glücklich! Und diesen Tag werde ich wohl nie vergessen.
Als Erinnerung habe ich neben vielen Fotos (mann, war der Jamie schwer zu fotografieren, immer in Bewegung 😉 ) auch das tolle Kochbuch.

Das möchte ich Euch natürlich auch gerne vorstellen.

Das Weihnachtskochbuch von Jamie Oliver ist bereits sein 19. Kochbuch!!!
Und ich mochte es schon nachdem ich es das erste Mal durchgeblättert hatte.
Die Aufmachung gefällt mir sehr gut und die wunderbaren Fotos von David Loftus sind ein Genuss fürs Auge.

Aufmachung / Design:
Das Buch hat ein ganz schönes Gewicht, kein Wunder bei über 400 Seiten.
Es ist gebunden, hochwertig ausgestattet und hat zwei Lesebändchen. Der Schutzumschlag hat eine Seidenoptik und Goldprägung. Entfernt man den Umschlag, kommt ein Cover in Weihnachtsgrün mit Schriftzügen in knalligen Farben zum Vorschein.

Der Aufbau des Buches:
Das Kochbuch beginnt mit einer Widmung für Jamies Großmutter Betty, die das Weihnachtsfest sehr geliebt hat und erzählt uns gleich eine Anekdote. Ich sag nur brennende Haarpracht!

Danach folgt ein Inhaltsverzeichnis und ein Vorwort von Jamie Oliver.
Hier beschreibt er, warum er das Buch geschrieben hat und was ihm wichtig ist. Denn er hat jede Menge Herzblut hineingelegt und er hat seine schönsten Rezepte aus 17 Jahren dahinein gepackt und auch neue Ideen hinzugefügt. Für ihn ist wichtig, dass seine Leser ein möglichst entspanntes Fest im Kreise ihrer Familie feiern können und dabei Ihre Lieben mit den köstlichsten Speisen verwöhnen. Und das ohne Stress, sondern mit guter Organisation und Planung im Vorfeld.

Natürlich ist hierfür auch wichtig, dass die nötigen Küchenutensilien vorhanden sind. Daher gibt es eine Liste der möglichen Küchengeräte, Schüsseln, Schneidebretter usw., die sicherlich nicht alle notwendig dennoch sehr nützlich sind.

Die Rezepte des Weihnachtskochbuch sind in folgende Kapitel aufgeteilt:

Smarte Vorspeisen
Das Hauptereignis
Vegetarische und vegane Gerichte
Die wunderbare Welt der Kartoffeln
Fabelhaftes Gemüse
Saucen & was sonst noch dazu gehört
Geniale Resteverwertung
Fantastische Desserts
Süßes zum Tee & Kaffee
Clevere Geschenke zum genießen
Schnittige Salate
Dips, Häppchen & Knabbereien
Perfekte Drinks

Den Abschluss bildet ein Kapitel zum Thema, wie man Fleisch richtig brät.
Und natürlich ein ausführliches Register.

Die Rezepte:
Die Aufteilung der Rezeptseite finde ich einfach wunderbar, so wie ich es mir wünsche.
Anfangs gibt es eine kurze und knappe Einleitung. Auf der linken Seite findet sich ein übersichtliche Zutatenliste mit Angabe der Personenzahl, für die das Gericht gedacht ist und die benötigte Zeit.
Rechts davon werden die einzelnen Arbeitsschritte kurz und gut nachvollziehbar erklärt.
Darunter befinden sich bei den überwiegenden Rezepten wertvolle Tipps und Hinweise. Z. B. dass man das Gericht bereits am Vortag zubereiten kann oder wie lange man es im Kühlschrank aufbewahren kann.
Toll ist es auch, dass es eine Nährwertangabe für eine Portion gibt.
Für jeden Geschmack und Vorliebe ist etwas dabei. Die Zutaten sind in jedem Supermarkt zu finden.

Natürlich habe ich auch wieder ein Gericht aus dem Buch gekocht. Das Rezept findet Ihr hier!

Die Fotos:
Wie schon erwähnt, hat David Loftus – der fast alle Kochbücher von Jamie Oliver fotografisch begleitet hat – wieder wunderbare Fotos gemacht. Seine Bildsprache ist einfach unverwechselbar.
Was ich besonders wunderbar finde, dass es jede Menge Bilder aus Jamies Familienalbum seiner Familie und Kindheit gibt.
Zu jedem Gericht gibt es ein Bild, bzw. eine Collage aus vier Fotos auf einer Seite.
Jedenfalls sind sie sehr appetitlich und machen große Lust, das Gericht auch nachzukochen.

Fazit:
Ich bin schwer begeistert von dem Weihnachtskochbuch.
Es gibt kein Rezept, das ich nicht ausprobieren würde. Besonders gefällt mir, dass es neben den tollen Fleischgerichten auch so viele Gemüserezepte beinhaltet. Vor allem das Kapitel, das sich um die Kartoffel dreht, denn ich liebe Kartoffeln sehr.
Auch die vielen Ideen, was man denn so leckeres mit den Resten machen können, haben mir gut gefallen.
Einzig, dass viele Gerichte für 6 oder mehr Personen ausgerichtet sind, finde ich etwas nachteilig (nun gut, ist ja eigentlich logisch, da an Weihnachten oft auch Gäste eingeladen sind!). Aber zum Glück kann man dann ja am Ende des Buches nachlesen, wie lange denn der kleinere Truthahn oder die Ente stattdessen im Ofen bleiben muss. Zudem hätte ich mir die Schrift etwas größer gewünscht. Aber vielleicht brauche ich jetzt wirklich eine Lesebrille 😉

Also alles in allem, ein tolles Kochbuch, das ich Euch nur ans Herz legen kann.
Und die Gerichte eignen sich auch für die übrigen Jahreszeiten 🙂

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals herzlich beim Dorling Kindersley Verlag und Tefal Deutschland für die Einladung zu diesem tollen Event bedanken!

Weihnachtskochbuch
Jamie Oliver
Ausstattung: Gebunden
408 Seiten
ca. 300 Farbfotografien
255 x 198 mm, gebunden mit Schutzumschlag, Seidenoptik, Goldprägung
ISBN 978-3-8310-3160-3
Preis: 29,95 €

Hinweis: Das Buch wurde mir unentgeltlich vom Dorling Kindersley Verlag zur Verfügung gestellt. Die Rezension entspricht zu 100% meiner eigenen Meinung und sie wurde nicht vom Buchverlag beeinflusst.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Blätterteigpastete {nach Jamie Oliver} - Querbeet-Natürlich kochen

Schreibe einen Kommentar