Biohof Bursch – Foodblogger-Treffen im #Sommer

©Biohof Bursch

Ende August machte ich mich schon sehr früh auf den Weg nach Bornheim zum 3. Foodblogger-Treffen von Biohof Bursch. Bei bestem Wetter trafen wir uns Punkt 8 Uhr mit Lothar Tolksdorf, der u.a. für die Öffentlichkeitsarbeit von Bursch zuständig ist. Ein Trecker samt Anhänger stand für uns bereit. Warum? Das sollte nämlich ein ganz besonderes Treffen werden. Das Motto des Tages lautete: „Biohof Bursch trifft Foodblogger“. Wir Blogger hatten uns schon vorab tolle Rezepte ausgedacht, die wir mit dem hofeigenen Gemüse und Obst live in der Hofküche kochen wollten. Die passenden Zutaten mussten aber zuvor frisch geerntet werden! So stiegen wir alle auf den Anhänger und Faruk, ein wirklich sehr sympathischer und langjähriger Mitarbeiter von Bursch, der uns sicher von Feld zu Feld kutschierte. Und es waren wirklich sehr viele Felder, die nur teilweise zum Biohof gehören. Aber Faruk kannte sie alle wie seine Hosentasche und wusste genau Bescheid, wo welches Gemüse und Kraut zu finden ist. Wir machten u. a. Halt beim Mangold, Salat und Kräutern. Ich brauchte Zucchini (zum Glück gab es noch ein paar Exemplare) und Thymian (wie der duftete!). Manchmal schaukelte es ganz schön während der Fahrt, denn der Boden war durch die voran gegangenen Regentage ziemlich schlammig. Dennoch hat es großen Spaß gemacht und auf dem Anhänger hatte man einen wunderbaren Überblick auf die Felder. Von mir aus, hätte die Fahrt noch länger dauern können aber die Zeit war im Nu verflogen und wir mussten unbedingt zum Hof zurückkehren. Denn wir wollten ja pünktlich mit dem kochen anfangen. Und die letzten Zutaten, die ich für mein Gericht benötigte, fand ich in den Folienhäusern direkt an den Hofgebäuden. So erntete ich Auberginen, Paprika und Tomaten und die restlichen Sachen waren im Hofladen auch schnell besorgt.
Jetzt wisst Ihr ganz bestimmt, was ich gekocht habe 🙂 Richtig, es war ein Ratatouille. Mein Rezept findet Ihr übrigens hier!

Und jetzt wurde es richtig aufregend! Denn die Kunden von Biohof Bursch konnten uns beim Kochen zuschauen und der ein oder andere fragte wirklich sehr interessiert, was wir denn da machen würden. Und was denn ein Foodblogger sei. Ich habe mich so sehr aufs kochen konzentriert, dass ich kaum Fotos gemacht habe. Es gab auch jede Menge zu schneiden! Da war ich doch sehr froh, dass mein Mann mich an diesem Tag begleitet und unterstützt hat. Daher möchte ich mich an dieser Stelle herzlich für seine Hilfe bedanken 🙂 Nach und nach waren alle Blogger mit ihren Gerichten fertig und die Kunden konnten sie verkosten. Offensichtlich hat es geschmeckt, denn es wurde alles schnell verputzt und es gab viele Komplimente! Übrigens so schnell, dass ich gar nicht das Essen der übrigen Blogger kosten konnte. Aber das Gute ist, ich habe ja jetzt die Rezepte und kann die Gerichte nachkochen (ich verlinke sie auch für Euch). Für mich war es wirklich sehr spannend, eine direkte Reaktion auf mein Ratatouille zu bekommen und mich mit den Kunden darüber zu unterhalten. Und sie erzählten mir auch teilweise, wie sie das Gericht zubereiten.
Nachdem wir die Küche aufgeräumt hatten und alle mitgebrachten Utensilien wieder eingepackt waren, ließen wir diesen schönen Tag bei einer Tasse Kaffee auf der Gartenterrasse des Hofcafés ausklingen.

Hier noch die Rezepte meiner Bloggerkollegen:

fraustillerbackt – Griessbrei mit Zwetschgen-Zimt-Kompott
Danielas Foodblog – Mangold Flammkuchen
Melanie Kirk Mechtel – Zaziki
Gabriela Freitag-Ziegler – Wirsingstrudel
Vamily – Brokkoli-Paprika-Salat mit gerösteten Sonnenblumenkernen und Sesam

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar